Dein Hund hat Jagdtrieb?

Anti Jagd Training mit Hund

Gemeinsam jagen mit Spaß: Das etwas andere Anti-Jagd-Training

Möchtest Du lernen, wie

  • Du gemeinsam mit Deinem Hund spielerisch seinen Jagdtrieb unter Kontrolle bekommst?
  • Ein gemeinsames Erlebnis aus seiner Jagdleidenschaft machst?
  • Du ihm dadurch maximale Freiheit und Sicherheit ermöglichst?

Nur gemeinsam macht jagen Spaß

Gemeinsam jagen mit dem Jagdhund

Warum jagen Hunde eigentlich?

Wenn Dein Hund gerne jagen geht, tut er dies nicht, um Dich zu ärgern. Es ist ein instinktives Verhalten vieler Hunde. Viele Hundebesitzer möchten ihrem Hund das Jagen abgewöhnen, was aber weder sinnvoll ist noch der Natur des Hundes entspricht. Jagen ist ein natürlicher Trieb unserer Hunde, hat heute aber meist nicht mehr viel mit dem ursprünglichen Jagdverhalten des Wolfes zu tun. Hunde jagen nicht, um ihre Beute zu fressen, sondern weil es vor allem selbstbelohnend ist.

Vom Jagen und Hetzen…

Jagen besteht aus einer Reihenfolge von Sequenzen: Stöbern, vorstehen, hetzen, packen, töten, fressen. Die letzten Sequenzen sind bei den meisten Hunden jedoch wenig ausgeprägt. Was wir meist als “Jagen” und somit “Problemverhalten” bezeichnen, ist das Hetzen. Denn wir wollen nicht, dass der Hund unkontrolliert wegrennt und ihm womöglich etwas zustößt.

Wie gewöhne ich meinem Hund das Jagen ab?

Deinem Hund das Jagen einfach abgewöhnen funktioniert leider nicht, weil es tief verankert ist und nicht der Natur des Hundes entsprechen würde. Aber Du kannst den Jagdtrieb Deines Hundes nutzen, um Eure Beziehung zu festigen und zu genießen.

Vielleicht wusstest Du noch gar nicht, dass Du genau dieses Jagen in ein gemeinsames Spiel und gemeinsames Erlebnis mit Deinem Hund umlenken kannst.

So bringst Du Deinem Hund bei, dass nur gemeinsam jagen Spaß macht und alleine jagen tabu ist. Du ermöglichst Deinem Hund und Dir maximale Freiheit und Sicherheit im Alltag. Euer Mensch-Hund-Team wird gefestigt und Eure Bindung gestärkt.

Für ein vertrauensvolles und harmonisches Miteinander.

Du bist hier genau richtig, wenn…

Du ernsthaft etwas an Deiner jetzigen Situation verändern und mit Deinem Hund gemeinsam Fortschritte erarbeiten möchtest.

Du mit Deinem Hund respektvoll, geduldig und konsequent Eurer gemeinsamen Herausforderung entgegen trittst.

Du Deine Wünsche zu den Wünschen Deines Hundes machst.

Findest Du Dich hier wieder? Sind das auch Deine Werte? Dann:

Linda Spahlinger Jagdhunde Training
“Dieses starke Gefühl des Zusammengehörens ist großartig.”

Das sind wir: Linda und Dante. Wir zeigen Dir, wie Du Deinem Hund beibringst, dass gemeinsam jagen Spaß macht und alleine jagen tabu ist.

Die Faszination des unglaublichen Geruchssinns meiner Hunde haben mich vor dreizehn Jahren zur Rettungshundearbeit gebracht. Fläche, Trümmer und die geheimnisvolle Arbeit des Trailens.

Mein Dante, gezüchtet für die Nachsuche bei der Jagd, hat mich bei meiner Tätigkeit als Rettungshundeführerin vor große Herausforderungen gestellt.

Lange habe ich nach einem Weg für uns gesucht, unsere Leidenschaft für das Suchen in eine beidseitige Kooperation zu verwandeln.
Inzwischen weiß Dante, dass nur „gemeinsam jagen“ Spaß macht und allein Jagen ein Tabu ist. So kann ich nun ohne Sorgen, mit einem sicheren Gefühl in Einsätze gehen, da ich mich auch in heiklen Situationen auf Dante verlassen kann.

Dieses starke Gefühl des Zusammengehörens ist großartig und ich möchte den Weg dahin vielen anderen Hundehaltern näherbringen.

Du, Dein Hund & ich

Ein Weg ohne Gewalt – mit Respekt, Anerkennung, Vertrauen aber auch Struktur und dem Wissen das Handeln Konsequenzen hat – auf beiden Seiten.

So begegne ich auch meinen Kunden. Gegenseitiger Respekt, Wertschätzung für mein Gegenüber, Optimismus und Vertrauen sind mir in der Zusammenarbeit und dem Miteinander mit meinen Kunden sehr wichtig.

Ich hole Euch da ab wo Ihr seid. Mit Euren Erwartungen an Euren Hund aber auch den Wünschen Eures Hundes an Euch.

Du bekommst einen gut strukturierten Plan an die Hand, findest in mir als Vertrauensperson immer ein offenes Ohr für deine Fragen.
Du kannst Dir sicher sein, ob in Einzel- oder Gruppenstunden: Ich gehe immer individuell auf jedes Team ein.

Ich wünsche mir, dass Ihr mit Spaß das „gemeinsame Jagen“ dafür nutzt, Euer Zusammengehören zu finden, zu festigen und zu genießen.

Ich freue mich auf Dich und Deinen Hund.

Jagd Kontroll Training: Hund mit Wildschein

Nicht nur für Jagdhunde

Jagd-Kontroll-Training nicht nur für Jagdhunde

Du möchtest mit Deinem Hund aktiv werden und ernsthaft mit Deinem Hund arbeiten? Ihr wollt miteinander etwas erreichen und gemeinsam stolz auf die Ergebnisse sein? Du siehst Deinen Hund als gleichwertigen Partner, der an Dich genauso Erwartungen hat, wie Du an ihn?

Dann bist Du bei mir goldrichtig!

Welches ist das richtige Training für Dich und Deinen Hund?

Jagd-Kontroll-Training

  • Jagdspiel
  • Sicherer Abruf
  • Stopps
  • Anzeigen und Abtragen
Mantrailing mit Hund

Mantrailing

  • Anriechen
  • Differenzierung
  • Abbruchverhalten
  • Kreuzungen
Klettern und Wandern mit Hund

Erlebnis- und Wander-Lerntage

  • Gondel fahren
  • Wildgehege mit Freiwild
  • Tirol/Bayerischer Wald
  • Spaß haben und lernen

Jagd-Kontroll-Training

Was bringt mir das Jagd-Kontroll-Training?

Möchtest Du…

  • Einen Bewegungsradius von 10 Metern trainieren?
  • Deinen Hund sicher an Ort und Stelle wissen?
  • Nach 6 Wochen mit Deinem Hund ohne Worte und Abruf kommunizieren?
  • Deinem Hund Standruhe beibringen?
  • Deinen Hund sicher ins “Down” legen, auch wenn Du weiter gehst und ihn dann zuverlässig und schnell abrufen?
  • Erkennen, wie Dein Hund anzeigt?
  • Deinen Hund in Ruhe am Wild abtragen?
  • Deinen Hund zuverlässig und schnell stoppen?
  • Deinen Hund auch im Hetzen stoppen?
  • Deinem Hund apportieren und Bringtreue beibringen?

 

In diesen kurzen Videos zeige ich Dir einige Elemente des Jagd-Kontroll-Trainings:

Bewegungsradius trainieren
Abtragen

Sicheres und schnelles STOPP

Hund mit der Pfeife sicher ins “Down” legen

Hund aus dem Hetzen stoppen

Apportieren und Bringtreue

Mantrailing

Beim Mantrailing folgt der Hund einem Menschen (“Man”) auf dessen individueller Geruchsspur(“trail”). Die Vorstellung dass der Geruchssinn des Hundes bis zu 2,4 Millionen mal besser ist, als der des Menschen macht schon schwindlig. Wenn man sich dann noch vorstellt, dass ein Hund beim einmaligen Einatmen etwa 2.000 Gerüche, die alle miteinander kombinierbar sind, voneinander unterscheiden kann –und das nicht nur auf Wiesen oder in Wäldern sondern sogar im städtischen Bereich und auf asphaltierten Wegen -ist es jammerschade wenn wir diese einmalige Gabe nicht unterstützen.

Mantrailing ist die ideale Beschäftigung Deinen Hund nicht nur körperlich sondern auch geistig und vor allem artgerecht auszulasten –und ihn den menschlichen Geruch gemeinsam mit Dir jagen zu lassen. Wie stolz macht es Deinen Hund wenn er Dich zur Beute führen kann, die Du alleine nie finden würdest.

Möchtest Du auch einen glücklichen, zufriedenen und ausgeglichenen Hund mit nach Hause nehmen?

Dann tauche mit mir in die unglaubliche und spannende Welt der Personensuche ein.

Mantrailing

Erlebnis- und Wander-Lern-Tage

Was gibt es schöneres als gemeinsam mit unseren Hunden in der Natur unterwegs zu sein: Auf die Berge wandern, wohlerzogen im Straßencafé sitzen und einen Cappuccino trinken, in fremder Umgebung trailen, Gondel fahren, mit dem Schneemobil auf den Berg, mit dem Schlitten hinunter, mit dem Boot über den See, zwischendurch etwas Theorie zu spannenden Themen, gut essen, Aufgaben lösen und viel Spaß zusammen haben.

Meine Teilnehmer sind begeistert

Nachdem mein kleiner Jäger und ich in den letzten Jahren schon den ein oder anderen Ansatz, der leider nicht den gewünschten Erfolg brachte, ausprobiert haben, bin ich froh, bei Linda gelandet zu sein. Die 0815-Antijagd-Trainings helfen vielleicht bei Hunden, die jagdlich nicht wirklich ambitioniert sind, sondern deren jagdliches Verhalten eine andere Motivation zugrunde liegt. Bei Linda sind leidenschaftliche Jäger, die oft nur Augen und Ohren für die für sie spannende Umwelt haben, in besten Händen. Linda geht ganz auf das Mensch-Hund-Team ein und schafft durch ihre ruhige und positive Art eine ganz tolle Trainingsatmosphäre und steht einem immer mit Rat und Tat zur Seite!

Danke, liebe Linda!

Silvia R. mit Bruno, Rosenheim

Linda ist eine tolle Trainerin, die mit viel Begeisterung und Leidenschaft ihre Inhalte an Kunden vermittelt. Man sieht an ihrem Hund Dante wie sie ihr Training lebt und über eine große, praktische Erfahrung verfügt. Durch ihre warmherzige, sympathische und kompetente Art macht das Training Hund und Halter sehr viel Freude.

Durch den gut strukturiertenAblauf des Training hat man als Kunde einen klaren Leitfaden und eine enorme Handlungssicherheit, sodass man schnell Erfolge erzielt. Ich danke Linda sehr für ihr Engagement und die engmaschige Betreuung. Fazit: absolut empfehlenswert.

Katharina L. mit Bambi, Reichenbach


Hilfe mein Hund geht jagen…….was nun?

Es geht nicht von heute auf morgen…..aber es funktioniert. Durch viel Training , viel Geduld und Konsequenz in meiner menschlichen Kommunikation mit dem Hund, habe ich gelernt, mit meiner Hovawarthündin Pakuna, den Jagdtrieb in geregelte Bahnen zu lenken.

Der Weg war nicht einfach und ich hatte mehrere Hundetrainer zu verschiedenen Zeiten an meiner Seite. Jeder hat mir unheimlich viel mitgegeben. Und wenn ich so zurückdenke hat mir jeder Trainer sehr viele positive Anreize mitgegeben ,die dann zusammengesetzt das erwünschte Ergebnis gebracht haben.

Wir zwei, Pakuna und ich, können wieder entspannt spazieren gehen ohne gleich in Panik zu verfallen, wenn es irgendwo raschelt.

Durch das STOP-Signal, das Einsetzen der Pfeife und dem Training an der Reizangel haben Pakuna und ich unsere Beziehung gefestigt und wieder Vertrauen zueinander gefasst.

Unheimlich dankbar bin ich Linda, die uns auf diesem langen Weg gemeinsam mit Dante begleitet hat. Sie hatte immer ein offenes Ohr, immer einen guten Tipp, wenn es mal wieder nicht so geklappt hat wie ich wollte.

Dante und Pakuna sind inzwischen ein kleines Dream-Team und ich genieße unsere kleinen Wanderungen zu viert.

Liebe Linda hab vielen Dank für Deine tolle Unterstützung und unsere Freundschaft

Deine Gisela mit Pakuna, Weilimdorf

Lange gesucht, endlich gefunden. Linda steht einem mit Rat und Tat zur Seite. Sie holt einen bei der Erziehung des Hundes da ab, wo man steht. Sie ist eine sehr kompetente Trainerin und ich kann Sie nur weiterempfehlen.

Hannelore P. mit Gina, Schifferstadt

Wir fühlen uns sehr gut aufgehoben und können mit jeder Frage kommen. Aus der Stunde kommt man gut gelaunt und gestärkt raus. Das wichtigste für mich, unser Hund mag sie und arbeitet gerne mit.

Jo F. mit Floki, Steinenbronn

Absolut gigantische Trainerin. Linda hat wirklich enormes Fachwissen und kann dies super und individuell auf den Hund zuschneiden. Die Fortschritte der Hunde beweisen dies.

– So geht Hundeausbildung –

Felix M., Hochdorf

Team

Katharina Lange Hundeschule Steinenbronn

Katharina Lange

Ich bin Katharina Lange, Inhaberin der Hundeschule Elementar und Initiatorin des Projekt Wohlerzogen.

Hunde begleiten mich schon mein ganzes Leben, mittlerweile habe ich über 20 Jahre Hundeerfahrung. Davon allein bin ich seit 17 Jahren im Hundesport aktiv.

Natürlich besitze ich die Erlaubnis nach §11 laut Tierschutzgesetz für die Betreuung von Hunden sowie das Ausbilden von Hunden und das Anleiten Dritter dazu.

DER MENSCH DES HUNDES STEHT BEI MIR IM MITTELPUNKT

Viele Hundetrainer lieben Hunde. Ich liebe auch deren Menschen und danach richte ich meine Arbeit aus. Frei nach dem Motto: “Man kann Menschen nichts beibringen, man kann ihm nur helfen es in sich selber zu entdecken.” – Galileo Galilei

Es geht nicht nur um den Hund, sondern auch um den Menschen am anderen Ende der Leine. Meine Kunden lernen ihre Hunde zu lesen, ihr Verhalten nachzuvollziehen und entsprechend darauf zu reagieren. Dabei entwickelt sich ihre Persönlichkeit und ihre Beziehung untereinander.

Sie haben schnelle, nachhaltige Erfolge.

2012 erweiterte ich mein Angebot durch eine Hundepension und einer Hundekita und lernte hier sehr viel über Sozialstrukturen in Hunderudeln.

Mein Schwerpunkt liegt auf dem Personal Coaching der Hundehalter, der Welpen und Junghundeerziehung und dem Thema Hundebegegnungen.

Hunde leben in ihrer eigenen Welt und es ist mir ein Bedürfnis, Dir dies näher zu bringen.

Katharina Lange

Felix May Hundeschule

Felix May

Hey, ich bin Felix. Ich bin kein gewöhnlicher Hundetrainer.

Seit mehr als 10 Jahren lebe ich mit Hunden zusammen. Ich habe immer eine Beschäftigung gesucht, die für mich sinnvoll erscheint und meinen Hund körperlich sowie geistig fördert. Aus diesem Grund bin ich 2012 mit meiner Dobermannhündin Fay zum Mantrailing gekommen.

Seit 2012 bin ich in einer Rettungshundestaffel aktiv und seit 2015 auch als Ausbilder für Personenspürhunde eingesetzt.

Seit Anfang 2014 bin ich als hauptberuflicher Personenspürhundeführer im öffentlichen Dienst tätig. Hierbei habe ich eine 2-jährige intensive Ausbildung im Bereich Personenspürhunde genossen.

Seit Ende 2015 besitze ich die Erlaubnis nach §11 TierSchG zum gewerblichen Ausbilden von Hunden.

In meiner Hundeschule Team Faylow lernen Du und Dein Hund als Team zusammenzuarbeiten und mit Hilfe der Nase Deines Hundes vermisste Menschen zu finden.

Gleichzeitig lastest Du Deinen Hund nicht nur körperlich sondern auch geistig aus und förderst somit sein Selbstbewusstsein.

Im Volksmund nennt man das Mantrailing oder einfach nur Personensuche.

Wir freuen uns, Dich und Deinen Hund kennen zu lernen.

Felix May

Deine Investition in Euch

w

Erstgespräch

Mit Trainingseinheit 90 Minuten und Anfahrt (bis 10km)
95 €

Einzeltraining

1 Stunde · 75 €
3 Stunden · 200 €
6 Stunden · 390 €

Trailtraining

Gruppentraining· 35 €
(max. 5 Teilnehmer, 2 Trails je Hund)

Einzeltraining· 40 €
(Individualtraining, mind. 2 Trails) 

Kurse

Nach Ausschreibung

Erlebnis- und Wandertage

Nach Ausschreibung

Alle Preise inkl. der derzeit gültigen MwSt.

Antworten auf deine brennendsten Fragen

Wie kann ich meinem Hund das Jagen abgewöhnen?

Du kannst Deinem Hund beibringen, dass er, egal wo Ihr seid, auf Dich achtet, sich mit Freude und sicher zurück rufen lässt, er von Dir auch bei hohen Reizlagen gestoppt werden kann – und dass Jagen ohne Dich keinen Spaß macht.

Ist das Training auch für Familienhunde geeignet?

Ja. Vor allem in Familien mit Kindern gibt es oft Bewegungsreize und unvorhersehbare Situationen. Wie schön, wenn Dein Hund dann gelernt hat nicht Bällen und Rollern oder Fahrrädern hinterher zu hetzen oder einfach zu Hause oder im Restaurant auf einer Decke liegen bleibt und zur Ruhe kommt.

Verstärkt das Jagd-Kontroll-Training den Jagdtrieb nicht noch mehr?

Wir setzen vor allem in der Jagdsequenz des Hetzens an und üben unter verschiedenen Reizlagen den sicheren Abruf wie auch das Stoppen – und lernen zusammen wie viel Spaß gemeinsames Wild entdecken und beobachten macht. Das Jagen verlegen wir auf das Mantrailing und die spannende Geruchsverfolgung eines individuellen menschlichen Geruchs.

Welche Ausrüstung brauche ich fürs Jagd-Kontroll-Training?

Ihr braucht eine Decke für Euren Hund, die möglichst gut mitzunehmen ist und eine Tasche oder einen Rucksack, den Euer Hund auch zum Kopf drauf legen nutzen darf. Schleppleine (10m) und ein Geschirr, etwas später noch ein kleines Apportel, eine spezielle Pfeife und eine Leberwursttube.

Wie funktioniert Mantrailing

Beim Mantrailing geht es um die Verfolgung der Spur eines bestimmten Menschen auf Grund eines Geruchsträgers (Individualgeruch). Als Geruchsträger kann zum Beispiel ein T-Shirt, ein Taschentuch oder eine Socke etc. dienen. Alles, womit die gesuchte Person direkt in Berührung gekommen ist. Der Hund mit seinem unglaublichen Geruchssinn kann anhand dieses Geruchsträgers die Spur auf Naturboden wie auch auf Asphalt ausfindig machen. Die hohe Kunst des Mantrailing ist es den Hund so zu motivieren, dass er diese menschliche Spur spannender als alle anderen verlockenden Gerüche findet und seinen Menschen zu der zu suchenden Person bringen will.

Wie trainieren wir Mantrailing?

Wir bringen den Hunden auf spielerische Art und Weise bei wie sie einen Geruchsträger anriechen und dann nach kurzem Folgen an der (langen) Leine den zum Geruch gehörenden Menschen finden. Die gemeinsame Freude über den Erfolg ist ein wichtiges Motivationselement.

Wir trailen in Gruppen oder auch in Einzelstunden. Wir trainieren Wunschsequenzen (z.B. Kreuzungen, Abbruchverhalten, Motivationssuchen, grau-grün-Wechsel, alte und frische Spuren, Prüfungstrails).

Wir haben GPS Geräte um sowohl die Runnertracks (Personen-Spuren) als auch die gelaufene Route des Hundes (dogtracks) aufzuzeichnen, zu vergleichen und wenn nötig zu analysieren.

Wo findet das Training statt?

Wir haben wechselnde Gebiete, sowohl Wiese und Wald wie auch Ortschaften oder Stadtgebiete, so dass es keine Gewöhnung an bestimmte Routen geben kann.

Es gibt je nach Trainingsinhalt belebte Gebiete oder auch mit Wildspuren durchzogene Pfade.

Wie oft trainieren wir?

Mehrmals in der Woche –hauptsächlich am Wochenende. Nach Absprache auch an Abenden unter der Woche.

Wie hilft mir das Training im Alltag?

Einer der wichtigsten Aspekte im Mantrailing ist die sehr tief gehende Beziehungsarbeit. Du musst Dich ganz auf Deinen Hund verlassen, weil Du ohne ihn nie ans Ziel kommst. Der Hund wiederum muss erstmal lernen, dass er Dich führen muss und sich auch durchsetzt, wenn Du ihm aus Versehen mit der Leine ein falsches Signal gibst. Ihr beide werdet lernen wie grandios es sich anfühlt, wenn Ihr einen gemeinsamen Jagderfolg habt.

Du lernst ganz nebenbei, Deinem Hund mehr Vertrauen zu schenken, Dein Hund lernt, dass Du ihn brauchst und macht ihn damit viel sicherer, selbstbewusster und ausgeglichener.

Kann ich mit jedem Hund Mantrailing machen?

Ja. Alle Hunde freuen sich über artgerechte Beschäftigung und alle Hunde haben einen unglaublichen Geruchsinn, den sie einsetzen wollen. Da das Mantrailing für die Hunde sehr anstrengend ist, müssen die Hunde auf jeden Fall gesund sein. Für Hunde die jagdlich ambitioniert sind oder auch ansonsten sehr lebhaft, ist diese Art der Beschäftigung ausgesprochen sinnvoll und auslastend. Überzeuge Dich selbst davon, wie zufrieden, stolz und ausgeglichen Dein Hund nach geglückter Suche ist.

Man kann Mantrailing tatsächlich auch als Therapie für Hunde einsetzen, da die Konzentration und der Trieb des Suchens (Jagen) extrem hoch sind und dadurch Ängste oder Unsicherheiten ausgeblendet werden.

Welche Ausrüstung brauche ich fürs Mantrailing?

Das hängt davon ab wie intensiv Du Mantrailing betreiben möchtest. Ist es ein Hobby oder wird es eine Rettungshundedisziplin? Auf jeden Fall benötigt der Hund ein Geschirr und Du brauchst eine lange Leine. Bevor Du etwas kaufst sprich erst mit uns und probiere vielleicht unterschiedliches aus.

Worauf wartest Du noch?

Hast Du noch Fragen oder möchtest Du Dich gleich zu einem Training anmelden?
Egal was… ich freue mich auf Dich und Deinen Hund!

Wofür interessierst Du Dich?

Datenschutz*

3 + 5 =